Luna Yoga - Yoga Centrum

Besondere Veranstaltungen und weitere Angebote


Luna Yoga Vormittag (Frauen und Männer)………………Sa., 16.3.2019
Luna Yoga mit den Göttinnenarchetypen nach J.S.Bolen und Woolger ……………….Fr.22.3 bis So. 24.3.2019
Luna Yoga Jahrestraining (Frauen)………………..ab Juni 2019
Yogawochenende in Würzburg (Frauen) …………………. Fr 15. bis So 17.11.2019
Luna Yoga und Schweigen (Frauen und Männer)……………….Fr 22. bis So 24.11.2019
Geschichte und Philosophie des Yoga – die patriarchale Tradition (Frauen)……… Fr. 17. bis So. 19.1.2020
 

Luna Yoga Vormittag

Für Männer und Frauen, Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Samstag, 16. Mär 2019, 10 Uhr – 13.00 Uhr

(inkl. kurzer Pause)

Ich lade euch ein, miteinander lustvoll Luna Yoga zu üben.

Leitung: Maria Gangl, www.maria-yoga.de

Kosten: 35.- €

Nähere Information und Anmeldung: Tel. 0160-6720978 oder info@maria-yoga.de
zurück

Zum Frühlingsbeginn für wahre Frauen:

 Luna Yoga und Göttin-Archetypen

Beginn: Freitag 22.3.2019 um 19 Uhr mit dem Abendessen

Wer mag, kann schon am Donnerstagabend anreisen und mit mir am Freitag in der Rhön (Biosphärenreservat und Sternenpark!) wandern.

Ende:  Sonntag 24.3.2019  nach dem Mittagessen

Liebreizende Liebhaberin, erdige Naturfrau, toughe Businesswoman, nährende Urmutter… spätestens seit J.S. Bolen und R. Woolger wissen wir, dass Frauen auf vielfältige Weise in Saft, Kraft und Schönheit leben können. Dieses Wochenende erinnert uns mit Luna Yoga (ca 10 UE) und den Göttinarchetypen (ca 5 UE) an die jeweils eigene Mischung unserer Lebenslust.

Einige Frauen(typen) mögen wir, andere nerven uns. In einigen Lebensangelegenheiten sind wir souverän, in anderen nicht.

Bolen und Woolger (beide aus der Jungschen psychoanalytischen  Tradition) beschreiben in ihren Büchern anschaulich, dass der mythologische Prozess, in dem die eine mächtige Große Göttin der Steinzeit in viele machtlose kleine Göttinnen der Metallzeit zerstückelt wurde, analog in der Psyche der Frauen stattgefunden hat. Die alte Große Göttin war mächtig und vollkommen. Ihre Nachfolgerinnen, zum Beispiel in der jüngeren Schicht der griechischen Mythologie, sind nur noch Splitter davon. Hera ist zwar machtvoll, aber hässlich und zänkisch. Aphrodite ist schön, aber machtlos und ein bisschen dumm. Es scheint, dass den Frauen gesellschaftlich gesehen das gleiche Schicksal widerfahren ist: vom selbstverständlichen, machtvollen, gelassenen Selbstbild matriarchaler Zeiten ist nicht mehr viel übrig. Wenn wir alle weiblichen Rollenzuschreibungen des Patriarchats kombinieren, um wieder zur großen göttlich-weiblichen Einheit zu finden, dann klappt das nicht. Der Versuch, perfekte Mutter zu sein und voll berufstätig, gebildet und frisch vom Frisör, autark und in glücklicher Beziehung, mit Garten und viel auf Reisen, führt in die Frustration, nicht in die Vollkommenheit.

Bolen und Woolger beschreiben anhand der Göttinarchetypen eine liebevolle Umgangsweise mit den weiblichen Rollenmodellen, wo sie uns bei uns selbst und bei anderen Frauen begegnen. Denn Stärke entsteht da, wo wir uns mit unseren gelebten und ungelebten Rollen versöhnen und wo wir uns im Außen mit den Frauen verbünden, die so ganz anders leben als wir.

An diesem Wochenende werden wir viel Luna Yoga üben, denn die Körperhaltungen und –bewegungen helfen, gut im Kontakt mit unserem ganzen Wesen zu sein. Ich werde euch mit dem Konzept der Göttinarchetypen bekannt machen und wir werden uns in Meditationen und Visualisierungen mit unseren selbstgewählten Frauenrollen beschäftigen und die Göttinnen, die die anderen Rollen repräsentieren, in unser System einladen. Damit uns die ganze Kraft und Freude des Frauseins zur Verfügung steht, denn das ist unser matriarchales Geburtsrecht!

Ein Wochenende, um zu der eigenen inneren Gewissheit zurückzufinden, die in den Wirren des Alltags allzu oft verloren geht.

Leitung: Dr. phil. Barbara Bötsch, freie Religionswissenschaftlerin, Dipl. Sozialpädagogin, Luna Yoga Lehrerin. Seit mehr als 30 Jahren mit der Thematik beschäftigt. Ich habe meine Doktorarbeit über Göttinnen/Frauenspiritualität geschrieben und u.a. zu diesem Thema viele Jahre an der Universität Würzburg unterrichtet.

 Seminarhaus:  Waldgasthof Wachtküppel, bei Fulda,  www.wachtkueppel.de

Kosten: Freitag bis Sonntag 220 €, Donnerstag bis Sonntag 250 €

Plus Ü/VP ca. 60 €/Nacht im einfachen Doppelzimmer, Einzelzimmer auf Anfrage möglich.

Ich freue mich, wenn du bei diesem inspirierenden und wohltuenden Abenteuer dabei sein möchtest. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

(Themenwochenende, keine Krankenkassenerstattung möglich.)

zurück

Luna Yoga Jahrestraining

Ein Angebot für Frauen, die sich auf eine tiefere Reise ins Luna Yoga und zu sich selbst machen wollen. Das Jahrestraining wird jetzt zum 13. Mal angeboten und kann eine besonders reiche Zeit für dich sein. Es beginnt im Juni 2019.  Mehr dazu unter Ausbildung/Training.

zurück

Luna Yoga und Schweigen

Zum dritten Mal bieten wir in der Vorweihnachtszeit ein Wochenede an, um bei sich selbst zur Ruhe zu kommen. Wir schweigen von Freitag nach dem Abendessen bis Sonntagvormittag. Die Tage füllen sihc mit Luna Yoga, etwas Meditation und Spaziergängen. Barbara unterstützt den Schweigeprozess der Einzelnen, so dass auch Neulinge eine gute Erfahrung machen.

Wer mag reist schon am Donnerstag an und geht am Freitag mit Barbara wandern.

Leitung: Dr. phil. Barbara Bötsch, 30 Jahre Erfahrung mit Schweigezeiten.

 Seminarhaus:  Waldgasthof Wachtküppel, bei Fulda,  www.wachtkueppel.de

Kosten: Freitag bis Sonntag 220 €, Donnerstag bis Sonntag 250 €

Plus Ü/VP ca. 60 €/Nacht im einfachen Doppelzimmer, Einzelzimmer auf Anfrage möglich.

zurück

Geschichte und Philosophie des  Yoga – die patriarchale Tradition

Seminar für Frauen

17. – 19. Januar 2020

Im Ökologischen Tagungshaus Linden bei München

Das klassische Yoga im allgemeinen und das Luna Yoga im Besonderen schöpfen aus zwei Traditionen: der patriarchalen Tradition von Veden, Patanjali & Co., die die Befreiung des Geistes in der Vordergrund stellt und dabei zuweilen körperfeindlich wird, und der matriarchalen Tradition von Tantra, Mohenjo Daro & Co., die ganz entschieden körper- und frauenfreundlich ist.
Im zweijährigen Turnus beschäftigen wir uns mit beiden Traditionen. 2020 erfahrt ihr von der klassischen, patriarchalen Tradition, von den Veden und den Upanishaden, von Patanjali und Shankara & Co.

In Vorträgen, Spielen und Übungen schaffen wir einen erfahrungsorientierten Zugang zur  Yogageschichte. Natürlich wird auch Luna Yoga geübt.

Das Seminar ist für Teilnehmerinnen der Luna Yoga Lehrausbildung verpflichtend, alle anderen interessierten und yogaerfahrenen Frauen sind auch herzlich willkommen.

Referentin: Dr. phil. Barbara Bötsch (ehemalige Lehrbeauftragte der Universität Würzburg u.a. zu matriarchalen Themen)

360 € plus Ü/VP, Anmeldung: mail@yogacentrum.de
zurück

Vorschau: Das Seminar Geschichte und Philosophie des  Yoga – die matriarchale Tradition findet vom 29. – 31. Januar 2021 statt.

Luna Yoga zum Winterbeginn – Wochenende für Frauen in Würzburg

15. – 17. November 2019

Ein Wochenende, um tief ins Luna Yoga einzutauchen und gut mit sich selbst im Kontakt zu sein.

Geeignet sowohl für erfahrene Luna Yoginis als auch für Anfängerinnen.

Beginn Freitagabend, Ende Sonntagmittag.

Kosten: 210 €

8-16 Teilnehmerinnen

Kursort: Würzburg/Heuchelhof

Übernachtung: Hotelliste und Vermittlung privater Schlafplätze auf Anfrage

Information und Anmeldung: Barbara, mail@yogacentrum.de oder 0177-3780113

zurück